15 Oktober 2009

die totale erinnerung

freunde des films und des wahren erzählkinos,
heute erreichte mich eine nachricht aus dem benachbarten ausland. aus der schweiz. und zwar mit einem wie ich finde höchst interessanten thema. es geht um ein festival. ein filmfestival. aber kein film-guck-festival, sondern ein film-nacherzähl-festival. das ganze nennt sich "total recall" und scheint wirklich witzig zu sein.hier die offizielle pressemeldung:
Total Recall – Internationales Festival des nacherzählten Filmes

Zum vierten Mal wird Anfang November ein Festival über die Bühne gehen, dass sich der heimlichen Kunst des Nacherzählens von Filmen widmet: Total Recall, das Festival des nacherzählten Filmes. Ob Filmfreak oder Soap-Fan, Gelegenheitskinogänger oder ausgewiesener Cineast, die Chance, im öffentlichen Wettkampf einen Film zu erzählen, ist für alle spannend. Jeder kann sich bewerben und seinen Lieblingsfilm nacherzählen. Die Jury ist das Publikum und vergibt die «Silberne Linde», den Preis für die beste Nacherzählung.
In einer Zeit der Medien, Bild- und Reizüberflutung greift Total Recall auf die gute alte Form des Erzählens zurück. Von Pantomime bis Stand-up-Comedy, von
Märchenerzählung bis Filmanalyse – die Strategien des Erzählens sind vielfältig.
Mittlerweile gab es in Deutschland und in Zürich in der Gessneralllee insgesamt 13 Ausgaben des Festivals. Es wurden über 275 Filme aller Genres nacherzählt von Menschen im Alter von 7-83 Jahren, quer durch alle Schichten und Berufe. Der beste Nacherzähler gewinnt zum Schluss auch in diesem Jahr wieder die «Silberne Linde» – ein Preis, der zwar (noch) nicht mit Geld, aber dafür mit sehr viel Ehre dotiert ist.

Aufruf:
Total Recall, das internationale Festival des nacherzählten Films, sucht Filmnacherzähler für den Wettstreit um die «Silberne Linde». Teilnehmer haben 10 Minuten Zeit ihren (Lieblings-)Film zu erzählen. Es dürfen keine Hilfsmittel benutzt werden – einfach erinnern und erzählen!

Bewerbung und Informationen unter:
www.total-recall.org und info@total-recall.org
das ganze findet am samstag. 07.november 2009, ab 18 Uhr im theaterhaus gessnerallee in zürich statt.
ich bin noch am überlegen was ich präsentieren könnte, hab aber schon zwei drei gute ideen.

und hier mal noch ein kleiner vorgeschmack. das ist der sieger des vorjahreswettbewerbs in zürich:



so far, so good. hold the ears stipe!
the krac

1 Kommentar:

Vicki hat gesagt…

Cooles Ding! Viel Erfolg Märchenonkel Kai!