24 Juni 2009

southside 2009

freunde der offenen luft konzerte,
letztes wochenende war ich dienstlich in neuhausen ob eck beim southside festival. so richtig hardcore. drei tage laute musik und campen. das wetter war leider ziemlich bescheiden: immer wieder regen und nachts ging die bodentemperatur auf ca 5°C runter. das war kein spass im zelt. da ich aber für meinen arbeitgeber da war, hatte ich wenigstens ein paar sonderrechte. so kam ich z.b. in den genuss, den vip campingplatz nutzen zu dürfen (d.h. ich hatte das auto beim telt und musste mein zeug nicht kilometerweit schleppen), hatte zugang zum pressezelt, durfte auf dem festivalgelände nahezu uneingeschränkt fotografieren und mit der videokamera hantierenund habe ein paar interviews mit künstlern machen dürfen.besonders witzig war das gespräch mit der jungen deutschen band auletta.auch dieses jahr hat man wieder eine bunte mischung an musikkapellen aufgestellt, so dass für jeden geschmack etwas dabei war. von den ärzten über fettes brot hin zu katy perry und duffy, mit einem kleinen abstecher bei nick cave & the bad seeds und den nine inch nails landete man schließlich bei moby, kraftwerk und faith no more. highlight waren allerdings die kings of leon, die vor zwei jahren schon dort gespielt haben, damals jedoch noch im "vorabendprogramm", dieses jahr als einer der hauptacts. zurecht, wie ich meine. eine wirklich gelungene performance. aber auch schon allein wegen des abgefahrenen publikums hätte sich der besuch des southside festivals gelohnt.immer wieder witzig was da für typen rumlaufen.die komplette berichterstattung gibts übrigens hier, im woodZ southside blog.

so far, so good. hold the ears stipe!
the krac

Keine Kommentare: