14 Mai 2009

run, run, run


freunde des laufsports,
ja , es ist schon wieder fast 2 wochen her, dass der 2. oberndorfer lauftag - jetzt offiziell "neckartal halbmarathon" - stattgefunden hat. ja ich habe auch dran teilgenommen. ja, ich bin selbstlaufend durchs ziel gekommen. ja, es war verdammt hart, weil ich wieder nicht genug trainiert habe. und ja, es ist trotzdem ein geiles gefühl wenn man 10 km hinter sich gebracht hat und völlig fertig über die ziellinie geht.
es war eine schöne veranstaltung. die organisation war dieses mal besser als im jahr zuvor. etwas mehr als 600 läufer waren am start. aus dem engen bekanntenkreis haben zwar einige gekniffen, weil sie plötzlich ein schlimmes auaweh am fuss hatten, oder sich beim maibaumstellen 2 tage vorher einen lebensbedrohlichen schnupfen geholt haben (gell, chistof ;-), aber die gesundheit hat selbstverständlich vorrang. besonderen respekt hat sich mal wieder unsere kleine vicki verdient, die trotz leichter blässe selbstbewusst ins rennen ging. wenn sie auch zwischendurch aufgegeben hat, so honoriere ich doch den versuch, den sie gestartet hat. und mal ehrlich: mir ist es allemal lieber, wenn man dann ehrlich zu sich selbst ist und sagt, es geht nicht mehr, als dass man nachher am wegesrand liegt und wiederbelebt werden muss (alles schon erlebt). also vicki, ehrenmedaille für dich!

ich selbst hab eigentlich ganz gut durchgehalten. bis km 8. da war mal kurz die luft weg. ein schnelles doping gel und etwas wasser gaben mir für die letzten 2 km nochmal grade soviel kraft, dass ich die strecke durchstand. alles in allem also okay, nicht überragend, aber geschafft!

so far, so good. hold the ears stipe!
the krac

Keine Kommentare: